Ausbildung zum Jagdaufseher

Der Jagdschutz umfasst den Schutz des Wildes vor Raubwild, Raubzeug und vor Wilderern und die Überwachung der Einhaltung des Tiroler Jagdgesetzes.

Für jedes Jagdgebiet (ausgenommen berufsjägerpflichtige Reviere) ist vom Jagdpächter ein Jagdaufseher zu bestellen. Die bestellten Jagdaufseher sind nach ihrer Bestätigung durch die Bezirksverwaltungsbehörde von dieser in Eid und Pflicht zu nehmen.

Der Jagdaufseher-Ausbildungslehrgang und die -prüfung werden einmal jährlich abgehalten.

Gemäß § 33a Abs. 5 lit. d sind nur Personen zur Jagdaufseherprüfung zuzulassen, die eine jagdliche Revierpraxis von mindestens 250 Stunden absolviert haben.

Jagdaufseherlehrgang 2020

Wie bereits in der Zeitschrift „Jagd in Tirol“ angekündigt, findet der Jagdaufseher-Lehrgang 2020 von 20. April bis 02. Mai und von 11. Mai bis 16. Mai 2020 jeweils von Montag bis Samstag in der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt in Rotholz statt.

Die Ansuchen um Zulassung zur Jagdaufseherausbildung können ab sofort bis spätestens 06. März 2020 beim Tiroler Jägerverband eingereicht werden.

Der Lehrgang wird ab einer angemeldeten Teilnehmerzahl von mindestens 20 LehrgangsteilnehmerInnen durchgeführt und ist mit höchstens 35 LehrgangsteilnehmerInnen beschränkt. Anmeldungen werden chronologisch in der Folge der vollständig eingereichten Anmeldungsunterlagen zu Lehrgang und Prüfung gereiht.

 

Jagdaufseherprüfung 2020