Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

www.tjv.at | Foto: Goller

Webinar: Der Biber ist zurück (§33a)

1. Dezember 2022 | 18:30 - 20:30

Kostenlos
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

Datum:
1. Dezember 2022
Zeit:
18:30 - 20:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Online-Seminar

Veranstalter

Tiroler Jägerverband
Telefon:
+43 (0) 512 - 57 10 93

Weitere Angaben

Referent/en:
Franz Goller MSc, Biberbeauftragter Kufstein und Schutzgebietsbetreuer Tiroler Unterland
Anmeldung erforderlich:
ja

Bereits 1813 wurde der letzte Biber in Tirol gefangen und ausgerottet. Knapp 200 Jahre nach seiner Ausrottung kehrte der fleißige Landschaftsgestalter wieder nach und nach heim und eroberte sich seine früheren Lebensräume in Tirol zurück.

Franz Goller, Biberbeauftragter des Bezirks Kufstein, wird während seines Vortrages die Geschichte über die Ausrottung und Wiederbesiedlung des Bibers in Tirol erläutern. Ebenso gibt er einen Einblick in die spannende Biologie des größten Nagetiers Europas, erklärt, wie das Monitoring in Tirol aufgebaut ist und zeigt, wo in Tirol überall schon Biber angetroffen werden können. Die Rückkehr des Bibers ist nicht ganz unumstritten, aber es gibt durchaus praktikable Lösungen, mit denen ein Zusammenleben mit dem Biber möglich gemacht wird.

ANMELDUNG:

Dieses Webinar kann für Jagdschutzorgane als § 33a Fortbildung angerechnet werden! Dazu ist es unbedingt erforderlich, sich mit seinen VOLLSTÄNDIGEN UND RICHTIGEN DATEN anzumelden. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur online möglich!

HIER GEHTS ZUR ANMELDUNG

 

Hinweis zur Überprüfung der Anwesenheit für Jagdschutzorgane:

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Anwesenheit während Online-Seminaren überprüft wird. Einerseits erfolgt dies über die automatische Aufzeichnung ihrer eingeloggten Zeit via Zoom sowie andererseits darüber, dass während dem Vortrag drei Umfragen durchgeführt werden, die beantwortet werden müssen. Loggen Sie sich verspätet ein bzw. verfrüht aus oder werden nicht alle Fragen beantwortet, ist es uns leider nicht möglich, Ihnen eine Bestätigung für die volle Zeit auszustellen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar