Wildzerlegung nach „Schweizer Schnitt“

Referent: Karl Schmid, Metzgermeister und Jäger
Seminare & Workshops rund um’s Fleisch
Datum: 17. Oktober 2020
Uhrzeit: 14.00 bis 17.30 Uhr
Ort: Reitherwirt, Reith bei Kitzbühel
Kosten: € 70,-
Anmeldung:
erforderlich, maximal 10 Teilnehmer

In diesem Kurs zeigt der Metzgermeister und Jäger Karl Schmid leicht und anschaulich, wie man fachgerecht und vorschriftsmäßig ein Stück Wild aus der Decke schlägt und zerlegt. Anschließend erläutert er wie das Fleisch sehr hochwertig nach dem „Schweizer Schnitt“ zerlegt wird.

Der „Schweizer Schnitt“ eine sehr spezielle Schnitttechnik, bei der alle Sehnen und Muskelstränge des Tieres entfernt werden. Diese Form der Wildzerlegung kann bei allen Tierarten angewendet werden. So wird z.B. eine Rotwildkeule nicht wie ursprünglich in 4 Teile, sondern in 12 Teile zerlegt! Dadurch erhält man Stück für Stück besonders zartes, absolut sehnenfreies Fleisch. Auch ist es dann leicht möglich, die sogenannten „unedlen“ Teile eines Tieres sehr hochwertig zu veredeln.

Leicht und anschaulich präsentiert der Metzgermeister, worauf man bei dieser speziellen Zerlegung achten muss. Ebenfalls zeigt er, wie man schnell und leicht feinste Delikatessen für Pfanne und Grill vorbereiten kann. Mit dieser Art der Fleischzerlegung erhält man besonders hochwertiges Fleisch, dessen feiner Geschmack kaum zu übertreffen ist.