Eichelhäher

Federwild / Rabenvögel

Eichelhäher Garrulus glandarius

Kennzeichen Unverkennbarer bunter Vogel mit auffällig weißem Bürzel und blau/schwarzen gebänderten Flügeldecken
Verbreitung Jahresvogel; in einzelnen Jahren große Invasion aus Nord- und Osteuropa; von Tallagen bis 1400 m ü.M.
Lebensraum Typischer Waldvogel; bevorzugt lichte Laub- und Mischwälder, Parkanlagen, Obstgärten
Nahrung Frühjahr – Herbst v.a. tierische Nahrung (Gelege, Jungvögel, Insekten usw.); später primär Samen und Beeren
Fortpflanzung Nest in Gebüsch oder Bäumen; zur Brutzeit heimlicher Waldvogel
Besonderheiten Sammelt Eicheln, Buchen- und Haselnüsse und legt damit Wintervorräte in Bodenverstecken an; daher von ökologischer Bedeutung für den Wald durch Ausbreitung von Samen.