Klimawandel – Einfluss auf Tier, Mensch und Umwelt

Referent: Dr. Armin Deutz
Datum: 13. Mai 2019
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: Haus der Begegnung
Rennweg 12, 6020 Innsbruck
Kosten: € 7,-
Anmeldung:
Keine Anmeldung erforderlich.

Neues aus der Wildtierforschung.

Der Klimawandel ist bereits im Gange. Von Extremereignissen und Katastrophen über Hitzestress, neuen Krankheitserregern, Auswirkungen auf die Vegetation bis hin zur Beeinflussung ganzer Ökosysteme müssen wir Veränderungen in kurzen Zeiträumen erkennen.

Neben weltweit beachteten Phänomenen und Katastrophen gibt es auch Auswirkungen, die recht verborgen ablaufen und nur wenig Beachtung finden. So gibt es unter Tier- und Pflanzenarten Verlierer und Gewinner des Klimawandels. Es verändern sich auch Verbreitungsgebiete von Erkrankungen – so sind erregerhaltige Zecken und Stechmücken bereits in deutlich größeren Seehöhen nachweisbar als noch vor zwei Jahrzehnten und auch für uns “exotische” Erreger und Überträger wandern zu.

Welche Anpassungsstrategien und Gegenmaßnahmen gibt es? Welche Folgen sind jetzt schon erkennbar?

Univ.Doz. Dr. Armin Deutz, Amtstierarzt und Jäger in Murau, beschäftigt sich mit diesen Fragen in Bezug auf den Lebensraum des Wildes in Österreich und wird darüber referieren.

Gemeinsame Veranstaltung von Tiroler Jägerverband, Haus der Begegnung der Diözese Innsbruck und Klimabündnis Tirol.