Sensorische Futtermittelbewertung

Referent: Ing. Reinhard Resch, HBLFA Raumberg-Gumpenstein
Datum & Ort: 12. Dezember 2019: Kaiserhotel Neuwirt, Josef-Hager-Straße 37, 6372 Oberndorf Tirol
oder
13. Dezember 2019: Seminarraum LLA Imst, Meraner Straße 6, 6460 Imst
Uhrzeit: 09.00 Uhr bis ca. 15.30 Uhr
Kosten: € 35,-
Anmeldung:
erforderlich, maximal 25 Personen

Unser Reh- und Rotwild stellt spezifische Ansprüche an die Futtermittelqualität. Um eine artgerechte und gesetzeskonforme Fütterung zu gewährleisten, ist es unerlässlich, verschiedene Futtermittel und ihre Zusammensetzung zu kennen sowie deren Qualität bewerten zu können.

Nach einer Einführung in die Grundlagen der sensorischen Futtermittelbewertung werden Arbeitsgruppen gebildet, in denen die praktische Bestimmung des Entwicklungszustandes von konservierten Futterpflanzen und die Durchführung der ÖAG-Sinnenprüfung (Bewertung von Geruch, Gefüge und Farbe) an Heu- und Grummetproben sowie verschiedenen Silagearten geübt wird. Ferner wird die Einschätzung des Anteiles an Gräsern, Leguminosen und Kräutern erläutert.

Nach dem Kurs sind die Teilnehmer in der Lage, Qualitätsmängel (Verpilzung etc.) und deren Ursachen zu erkennen sowie die Auswirkungen verschiedener Futterqualitäten auf Reh- und Rotwild zu verstehen.